Unsere pädagogischen Ziele

In der Kinderkrippe „Mäusenest“ finden Kinder eine liebevoll vorbereitete Umgebung vor, die Geborgenheit bietet und die persönliche Entwicklung der Kinder anregt.

 

Unser Angebot sichert das körperliche, emotionale, soziale und intellektuelle Wohlbefinden der Kinder, sowie ihre Entwicklung und Entfaltung. Dabei geben wir jedem Kind Zeit und Raum, sich gemäß dem eigenen Tempo zu entwickeln. Unser Leitziel besteht darin, Kinder zur Selbständigkeit, emotionalen Stabilität und sozialer Verantwortung zu erziehen. Damit sich jedes Kind wohl fühlen und entfalten kann, nehmen wir jedes Kind achtsam wahr und gehen im Alltag möglichst auf seine ganz individuellen Bedürfnisse ein.

 

 

Die wichtigste Entwicklungsaufgabe sehen wir im Aufbau von Beziehung und Bindung. Die uns anvertrauten Kinder sollen vor Ort in hohem Maße Verlässlichkeit, Schutz und Geborgenheit erfahren, um sich sicher entwickeln zu können, denn ohne diese tiefen Bindungserfahrungen ist dem Kind keine Bildung möglich. Echte Bindungserfahrungen hingegen ermöglichen und stärken das kindliche Vertrauen in sich und das Leben und bilden die Voraussetzung für

  • Neugier u. Lernfähigkeit
  • Drang zu selbst bestimmtem Spiel und Experimentieren
  • Entwicklung sozialen Verhaltens und Empathie
  • Entwicklung von Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl

 

Ein entscheidender Bestandteil unseres Bindungsangebotes bildet die beziehungsvolle Pflege nach Emmi Pikler. Mehrmals am Tag erhält das Kind unsere ungeteilte Aufmerksamkeit und liebevolle Zuwendung beim Wickeln und Anziehen. Dadurch wird das Vertrauen des Kindes in die Bezugspersonen der Krippe gestärkt.

Auch im weiteren Tagesablauf gibt es viele Momente, die ungeteilte Aufmerksamkeit ermöglichen:

  • bei der persönlichen Begrüßung am Morgen
  • in Dialogen während des Tages
  • beim Zubettbringen
  • bei Einzelangeboten
  • beim persönlichen Verabschieden